Referenten

Dr. Matthias Ballweg

Leiter Mobilität & EU-Politik, SYSTEMIQ & Initiator „Circular Cars Initiative" | World Economic Forum

mehr

Matthias Ballweg leitet die Bereiche EU-Politik und Mobilität bei SYSTEMIQ – einer einflussreichen und weltweit aktiven „System Change Company“, welche den Wandel hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft vorantreibt. Er verantwortet gemeinsam mit dem World Economic Forum die „Circular Cars Initiative“, ein Zusammenschluss vieler Dutzend Spieler aus der Mobilitätsindustrie zur Förderung der Kreislaufwirtschaft in der Automobilindustrie. Er ist Co-Autor des Battery-Passport Whitepapers der Global Battery Alliance und einflussreicher Studien zum Thema „Green Recovery“ und „Europäischer Green Deal“. Zuvor war er mehrere Jahre Vice President und Strategieleiter bei MAN Truck & Bus und dort unter anderem verantwortlich für sämtliche Themen zur Zukunft der Mobilität im Personen- und Güterverkehr. Der promovierte Verhaltenspsychologe ist Startup-Gründer, Vater von 4 Kindern und 1. Vorsitzender der Sektion Oberland des Deutschen Alpenvereins – dem zweitgrößten Sportverein Deutschlands.

Dennis Bauer

Gruppenleiter, Energieflexible Produktion & Energiedatenanalyse | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

mehr

Dennis Bauer studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Produktionstechnik. Von 2015 bis 2019 beschäftigte er sich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Fraunhofer IPA mit dem Themenfeld der datengetriebenen Produktionsoptimierung. Seit Februar 2019 ist er Gruppenleiter Energieflexible Produktion & Energiedatenanalyse und forscht mit seiner Gruppe an der Schnittstelle zwischen datengetriebener Energie- und Produktionsprozessoptimierung. Als Leiter der Koordinierungsstelle des Kopernikus-Projekts SynErgie verantwortet er darüber hinaus eine der größten deutschen Initiativen zum Gelingen der Energiewende mit 90 Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. „Die Energiewende funktioniert nur mit der Industrie – energieflexible Fabriken nehmen deshalb eine Schlüsselrolle ein. Das erproben wir in der energieflexiblen Modellregion Augsburg.“

Prof. Dr. Michael Berger

Wissenschaftlicher Leiter, Institut für Transformation des Energiesystems | Fachhochschule Westküste

mehr

Michael Berger studierte Elektrotechnik an der Universität Dortmund. Er promovierte und habilitierte an der Universität Duisburg-Essen. Sein fachlicher Schwerpunkt liegt im Bereich Simulation und Modellbildung technischer und nichttechnischer Systeme. 2018 übernahm er die wissenschaftliche Leitung des Instituts für die Transformation des Energiesystems an der FH Westküste. Sein persönliches Interesse am Thema: Er wohnt auf 7 m über Normalnull.

Stephan Krinke

Volkwagen AG

Moritz Lehmkuhl

Gründer und CEO | ClimatePartner

mehr

Moritz Lehmkuhl ist Diplom Betriebswirt (Universität Münster), Post Graduate der Harvard University und der Indian School of Business und wurde 2010 vom World Economic Forum als Young Global Leader ausgezeichnet. Da er von Anfang an die berufliche Motivation vor allem in der Sinnhaftigkeit seiner Arbeit sah und damit einen positiven Beitrag zu einer allgemeinen nachhaltigen Entwicklung beitragen wollte, kam er nach ersten Stationen im Investment- und Banksektor schnell mit dem Thema Klimaschutz in Berührung. 2003 leitete er ein EU-gefördertes Projekt und hat ein Konzept entwickelt, wie sich Unternehmen für den Klimaschutz engagieren können. Nachdem ihn erste positive Reaktionen seitens der Industrie in seinem Vorhaben bestätigt hatten, machte Moritz Lehmkuhl sich 2004 selbständig und gründete 2006 das Unternehmen ClimatePartner. Seit dieser Zeit steht bis heute unverändert die Vision im Mittelpunkt, über sämtliche Branchen hinweg klimaneutrale Produkte als Wahlmöglichkeit für jeden, der einen Beitrag zum Klimaschutz leisten will, zu ermöglichen. Hierfür entwickelt er zusammen mit inzwischen über 100 Mitarbeitern aus 18 Ländern umfassende Lösungen, mit denen Unternehmen ihre eigenen CO2-Emissionen und die ihrer Produkte berechnen, reduzieren und unvermeidbare Emissionen ausgleichen können. Das methodische Spektrum wird dabei ständig erweitert, um den sich ändernden Anforderungen seitens der Industrie aber auch der internationalen Standards für Klimaschutz Rechnung tragen zu können. Geleitet wird Moritz Lehmkuhl dabei von dem Anspruch an sich und das Unternehmen, Pionierleistung zu erbringen und Vorreiter zu sein. Moritz Lehmkuhl engagiert sich mit hohem persönlichen Einsatz dafür, bei Unternehmen Verständnis für die Notwendigkeit von möglichst umfassenden Maßnahmen für den Klimaschutz zu erzeugen. Darüber hinaus bereist er auch persönlich die von ClimatePartner unterstützten oder initiierten Klimaschutzprojekte, wie zuletzt 2019 das Projekt Solarenergie in Outapi, Namibia, um Inspiration und Anregungen für Verbesserungen, Erweiterungen und neue Möglichkeiten zur Umsetzung von zertifizierten Klimaschutzprojekten zu bekommen.

Prof. Dr.-Ing. Oliver Mayer

Leiter Bereich Energie | Bayern Innovativ GmbH

Markus Menzel

Geschäftsführer | first energy GmbH

mehr

Markus Menzel, Geschäftsführer und Standortleiter der first energy GmbH war bei der Bundeswehr und im Mittelstand im Controlling- und Finanzbereich tätig, bevor er zu first energy wechselte. Er ist als Energiemanagement und Umweltmanagementbeauftragter sowie als Interner Auditor für zahlreiche mittelständische Unternehmen und Konzerne in den letzten Jahren tätig gewesen. Er begleitete Sie dabei vom Aufbau bis zur jährlichen Zertifizierung mit pragmatischen und lösungsorientierten Ansätzen. „Durch ein zertifiziertes Managementsystem haben Unternehmen Ihre Energie im Griff und die Nachhaltigkeit im Blick.“

Andreas Müller

Geschäftsführer | Alois Müller GmbH

mehr

- Ausbildung zum Anlagenmechaniker - Studium zum Dipl.-Ing. (FH) Studiengang Versorgungstechnik, Hochschule München - Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium Master of Business Administration (MBA), Hochschule Neu-Ulm - Seit 2005 Geschäftsführer der Alois Müller GmbH „Wichtige Motivationen für die Green Factory waren unter anderem Energie nicht mehr als unendliche Ressource zu verstehen und auf fossile Energieträger zu verzichten. Grün und profitabel ist auch für das produzierende Gewerbe möglich."

Frank Peter

stv. Direktor | AGORA Energiewende

mehr

Frank Peter ist stellvertretender Direktor von Agora Energiewende. In dieser Funktion koordiniert er auch die Arbeiten des Teams Deutschland. Bevor Frank Peter zu Agora kam, arbeitete er zwölf Jahre bei der Prognos AG in Berlin. Er hat zahlreiche Projekte zu Klimaschutzfragen, Strommarktentwicklungen, Erneuerbaren Energien sowohl für politische als auch privatwirtschaftliche Stakeholder geleitet. Im Rahmen seiner Tätigkeiten war er mehrfach als Sachverständiger für den Bundestag und die Bundesregierung zu verschiedenen Energiefragen tätig. Frank Peter hat an der Technischen Universität Berlin technischen Umweltschutz studiert. Statement: „Die deutsche Industrie agiert global und steht im internationalen Wettbewerb. Die Transformation hin zur Klimaneutralität ist daher im Vergleich zu anderen Sektoren eine ungleich größere Herausforderung. Wir verfügen in Deutschland sowohl über die Techniken als auch über die Politikinstrumente, um diese Transformation erfolgreich zu gestalten.“

Ove Petersen

CEO | GP JOULE GmbH

mehr

Ove Petersen ist Mitgründer von GP JOULE und heute CEO der Unternehmensgruppe, zu der seit 2010 auch die H-TEC SYSTEMS GmbH, ein forschendes und produzierendes Unternehmen im Bereich Wasserstoff und Elektrolyse, zählt. Eine Leidenschaft hat der gelernte Landwirt und studierte Diplom-Agraringenieur insbesondere für die Bereiche Personalentwicklung, Vertrieb, Marketing und Unternehmenskommunikation. Im Managementteam ist er daher für eben diese Abteilungen verantwortlich. Aus Verbundenheit zur Natur, dem Norden und den eigenen Wurzeln führt der Gebürtige Schleswig-Holsteiner zudem das landwirtschaftliche Familienunternehmen weiter. Regional als auch auf Bundesebene wirkt Ove Petersen in Verbänden, Arbeitsgruppen und auf unterschiedlichen Plattformen mit, engagiert sich so für die Entwicklung Erneuerbarer Energien und setzt sich mit seiner Erfahrung und Expertise für Sektorenkopplung ein. Die Vision „100 % Erneuerbar“ steht dabei stets als Basis und Antrieb hinter den Ideen, Projekten und Entscheidungen von Ove Petersen sowie der gesamten Unternehmensgruppe GP JOULE.

Dr. Jörg Rothermel

Abteilungsleiter Energie, Klimaschutz und Rohstoffe, Verband der Chemischen Industrie e.V., und Geschäftsführer Energieintensive Industrien in Deutschland (EID)

mehr

Dr. Rothermel ist Chemiker. Nach einer siebenjährigen Industrietätigkeit wechselte er 1997 zum Verband der Chemische Industrie e.V. (VCI), wo er zunächst das Referat Immissionsschutz leitete. Seit 2001 koordiniert er im VCI in leitender Funktion die Energie- und Klimaschutz- und Rohstoffpolitik und leitet die Abteilung Energie, Klimaschutz und Rohstoffe. Dr. Rothermel ist zudem seit 2010 Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Energieintensiven Industrien in Deutschland (EID) und vertritt seit 2001 die chemische Industrie im Vorstand bzw. Beirat der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe.

Dr. Holger Rubel

Managing Director & Senior Partner | The Boston Consulting Group (tbc)

Matthias Zelinger

Klima- und Energiepolitischer Sprecher | VDMA e.V.

Platin Partner

Medienartner